Search| Fontsize smaller bigger| RSS

Stadtstrategie „Kölner Perspektiven 2030+“

*German only*

Bis zum 5. Juli 2020 gibt es die Möglichkeit, Hinweise vor der Fertigstellung der Stadtstrategie „Kölner Perspektiven 2030+“ abzugeben und dadurch mitzuwirken bei der Städtestrategie Kölns.

***

Mit den „Kölner Perspektiven 2030+“ stellt sich die Stadt Köln ihrer Verantwortung, Antworten auf die drängenden Fragen der zukünftigen Stadtentwicklung zu geben und ihre Qualitäten als wettbewerbsfähige, klimarobuste, vielfältige und lebenswerte Stadt zu sichern und zu steigern.

Hierbei betrachtet die Stadt Köln die Stadtentwicklung aus zwei Perspektiven:

Mit der „360-Grad-Perspektive“ werden alle Handlungsfelder der Kölner Stadtentwicklung adressiert. Herzstück ist das Zielgerüst mit seinen fünf Leitsätzen, denen jeweils mehrere Ziele zugeordnet werden. Das Zielgerüst stand im Fokus des
1. Zukunftsforum im Mai 2019.

Die „Stadträumliche Perspektive“ befasst sich mit der räumlichen Zukunft Kölns. Sie beschäftigt sich konkret mit dem Kölner Stadtraum und setzt sich aus den Grundlagenkarten, Erkenntnisse aus der räumlichen Analyse, räumlichen Ansätzen, Zielkarten und dem räumlichen Leitbild zusammen. Die räumliche Ansätze und das räumliche Leitbild waren im
2. Zukunftsforum im November 2019 Schwerpunkt der Diskussion.

Die Kombination beider Perspektiven ermöglicht es, wichtige Handlungsfelder und Zusammenhänge der Stadtentwicklung zu identifizieren, und macht die Stadtstrategie damit zu einem wertvollen inhaltlichen Kompass für das Handeln von Verwaltung, Politik, Akteurinnen und Akteuren der Wirtschaft und der Stadtgesellschaft.

Mehr Informationen zu der Stadtstrategie „Kölner Perspektiven 2030+“ finden Sie hier:
www.stadt-koeln.de/koelnerperspektiven2030

Supported by

DAAD

Top News